Was sind Sternenkinder?

Als Sternenkinder bezeichnet man Kinder die vor, während, oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Aber auch ältere Kinder, werden oft liebevoll von ihren Eltern so genannt. Selten benutzt man auch die Worte Schmetterlings- oder Engelskinder. Nicht zu vergessen sind auch die Kinder, die durch einen Schwangerschaftsabbruch oder plötzlichen Kindstod ihren Weg nicht zu Ende gehen konnten.

 


Cool Linkmarker

Bei dieser Petition handelt es sich um die Änderung des Personenstandsgesetzes. Denn Kinder unter 500g gelten laut diesem Gesetz nicht als Person, nicht als Mensch. Somit hat dieses Kind auch keine Rechte. Kein Recht auf einen Namen. Kein Recht auf eine Bestattung. Es wird nicht anerkannt und darf nicht in das Stammbuch eingetragen werden.

 

Familie Martin aus Hessen hat selbst 3 Kinder zu den Sternen reisen lassen müssen. Für sie war es nicht mit der Menschenwürde vereinbar. So begannen sie für diese Rechte zu kämpfen. 40.000 Unterschriften sammelten sie. Eigentlich 10.000 Stimmen zu wenig um öffentlich im Petitionsausschuss beraten zu werden. Doch Bundesfamilienministerin Dr. Schröder kämpfte an ihrer Seite, nach einem für sie bewegenden Brief der Familie Martin.

 

Und Sie hatten Erfolg!

 

Seit dem 31.01.2013 ist der neue Gesetzesentwurf amtlich! Er wurde einstimmung, ohne Gegenstimmen oder Enthaltungen angenommen.

Sternenkinder werden anerkannt und bekommen einen Namen.