Was sind Sternenkinder?

Als Sternenkinder bezeichnet man Kinder die vor, während, oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Aber auch ältere Kinder, werden oft liebevoll von ihren Eltern so genannt. Selten benutzt man auch die Worte Schmetterlings- oder Engelskinder. Nicht zu vergessen sind auch die Kinder, die durch einen Schwangerschaftsabbruch oder plötzlichen Kindstod ihren Weg nicht zu Ende gehen konnten.

 


Cool Linkmarker

Der Geburtsmediziner Ole Christiansen vom Reichshospital Kopenhagen hat scheinbar neue Erkenntnisse bei wiederholten Fehlgeburten heraus gefunden.

 

Es wurden 204 Frauen untersucht, die nach der Geburt eines Kindes, mindestens 3 Fehlgeburten in Folge erlitten. Demnach steigt das Risiko für wiederholte Fehlgeburten an, wenn die Frau als erstes Kind einen Jungen geboren hat.

 

Als Ursache vermutet der Mediziner eine  dauerhafte Störung des Immunsystems der Mutter. Der männliche Fötus würde demnach bei der Bildung der Plazenta die Immunabwehr seiner Mutter angreifen. Der mütterliche Körper könne den Fötus in dieser Phase nicht mehr abstoßen, behalte aber die Abwehrreaktion, die dann bei weiteren Schwangerschaften zu Fehlgeburten führe

 

Von den untersuchten Frauen gebaren nach 3 Fehlgeburten

  • nur 54,4% ein weiteres Kind wenn ihr erstes Kind ein Junge war.

  • 73% ein weiteres Kind, wenn ihr erstes Kind eine Tochter war.

"Unter meinen Patientinnen gibt es mindestens 50, die nach der Erstgeburt eines Buben niemals ein zweites Kind bekamen, aber nur 20 Patientinnen mit einem Mädchen als erstem Kind, die dann nie wieder ein Kind bekamen", sagte Christiansen.

 

Eine mögliche Behandlungsmethode könnte vermutlich sein, die Frau gegen die typischen Antigene der Frau immun zu machen.