Was sind Sternenkinder?

Als Sternenkinder bezeichnet man Kinder die vor, während, oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Aber auch ältere Kinder, werden oft liebevoll von ihren Eltern so genannt. Selten benutzt man auch die Worte Schmetterlings- oder Engelskinder. Nicht zu vergessen sind auch die Kinder, die durch einen Schwangerschaftsabbruch oder plötzlichen Kindstod ihren Weg nicht zu Ende gehen konnten.

 


Cool Linkmarker

Jeder empfindet den Verlust eines Kindes ganz individuell. Genauso wie jeder seinen individuellen Weg finden muss, um Abschied zu nehmen. Besonders nach einer frühen Fehlgeburt fällt es schwer weil vielen Paaren oft nichts bleibt. Vielleicht gibt es Ultraschallbilder oder einen Mutterpass. Aber oft ist auch das nicht der Fall. Je früher desto unwahrscheinlicher. Auch eine Anlaufstelle (Grab) gibt es nicht grundsätzlich. Hinzu kommt allgemein das Problem, dass Paare in ihrem Schmerz und Trauer manchmal nicht ernst genommen und allein gelassen werden.

Nachfolgend finden Sie ein paar Anregungen um Abschied nehmen zu können. Ihr Weg kann aber auch ein ganz anderer sein. Sie werden es für sich heraus finden. Vielleicht lassen Sie mich ja auch ihren Weg des Abschieds wissen (Kontakt). Ich würde ihn dann gerne mit auflisten, da es für viele andere betroffene Paare auch ihr Weg sein könnte.

 

  • Dem Kind einen Namen geben

  • Brief/Tagebuch schreiben

  • Ein Bild malen

  • Eine Kerze anzünden

  • Eine Gedenkecke zu Hause und/oder im Garten einrichten

  • Das Grab oder eine Gedenkstätte aufsuchen

  • Sprechen Sie über Ihren Verlust (mit Familie, Freunden, Ärzten, Seelsorgern,...)

  • Ein Album gestalten

  • Erinnerungskiste zusammen stellen

  • Ein Gebet sprechen

  • Bestattung des Kindes

  • Eine Homepage gestalten

  • Einen Luftballon steigen lassen

  • Bücher lesen

  • Musik hören (z.B. Lieder die uns an das Kind erinnern, die uns mit ihm verbindet, spezielle Sternenkinderlieder,...)

  • Sternen taufe

  • Einen Stein in einem Ring (z.b. Ehering setzen lassen)

  • Etwas verbrennen/begraben (z.B. geschriebene Bilder, US-Fotos,...)

  • Schmuckstück zur Erinnerung (z.B. Anhänger an Kette/Armband, Erinnerungsschleife,...)

  • Tattoo

  • Einen Baum pflanzen

  • Ein virtuelles Grab anlegen