Was sind Sternenkinder?

Als Sternenkinder bezeichnet man Kinder die vor, während, oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Aber auch ältere Kinder, werden oft liebevoll von ihren Eltern so genannt. Selten benutzt man auch die Worte Schmetterlings- oder Engelskinder. Nicht zu vergessen sind auch die Kinder, die durch einen Schwangerschaftsabbruch oder plötzlichen Kindstod ihren Weg nicht zu Ende gehen konnten.

 


Cool Linkmarker

Nach dem Verlust eines Kindes, stellen sich den Eltern viele Fragen. Gefühle brechen über sie herein und der

Schmerz und die Sehnsucht scheinen unüberwindbar.

Gespräche mit den behandelnden Ärzten sollten gesucht werden, um gewisse Fragen beantwortet zu bekommen. Auch eventuelle auftretende Schuldgefühle können vielleicht gemindert werden.

Weitere Anlaufstellen können auch Hebammen, Pfarrer, Seelsorger, Bestatter oder Psychologen sein. Auch Selbsthilfegruppen können eine große Hilfestellung darstellen. Der Austausch mit anderen betroffenen Paaren  

 

Es gibt aber auch Eltern, die ein persönliches Gespärch scheuen. Damit auch diese Paare Hilfe erhalten, gibt es im Internet verschiedene  Anlaufstellen: Chat- , Telefon oder Mailberatung sowie Foren und Internetplattformen.

 

Beispielsweise:

 

Kontakt

Erreichbarkeit

Institution

0800 – 111 0 111

0800 – 111 0 222

Kostenfrei

Täglich 24 Stunden

Notfallseelsorge (Für alle Bereiche des Lebens)

0700 – 70 400 400

Ca. 12 Cent/Min

???

Lebensquelle Trauer

(Speziell für den Bereich Trennung und Verlust sowie die Information über Selbsthilfegruppen, Trauerbegleitern und Organisationen in der Nähe des Anrufenden

 

Viele weitere Anlaufstellen erhält man auch auf der Seite www.notfallseelsorge.de