Was sind Sternenkinder?

Als Sternenkinder bezeichnet man Kinder die vor, während, oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Aber auch ältere Kinder, werden oft liebevoll von ihren Eltern so genannt. Selten benutzt man auch die Worte Schmetterlings- oder Engelskinder. Nicht zu vergessen sind auch die Kinder, die durch einen Schwangerschaftsabbruch oder plötzlichen Kindstod ihren Weg nicht zu Ende gehen konnten.

 


Cool Linkmarker

Trauer wird unterteilt in


1. normale Trauer

2. pathologische Trauer

 

1. Die normale Trauer durchläuft mehrere Phasen und endet mit dem Wiedereintritt ins Leben. Die Erinnerungen an den Verstorbenen werden im Herzen getragen. Das Leben ist wieder lebenswert. Eine Resttrauer wird immer vorhanden sein, jedoch nicht immer präsent.

 

2. Die pathologische Trauer entwickelt sich mit dem Stillstand des Trauerprozesses. Sie wird unterteilt in chronische und verzögerte Trauer.

Bei der chronischen Trauer erreicht der Trauernde die letzte Trauerphase nicht. Er schafft es also nicht, sein Leben ohne den Verstorbenen zu planen und den Verlust zu akzeptieren. Meist wird der Tod des geliebten Menschen weiter verleugnet. Wut und Schuldgefühle und der anhaltende Rückzug der Betroffenen aus dem Leben halten an. Trauer wird meist nicht zugelassen.

Dies kann zu Depressionen, Angststörungen und körperlichen Beschwerden sowie einer Abhängigkeit von Alkohol, Nikotin oder Medikamenten führen. Oft besteht Suizidgefahr. Auch kann sich ein gestörtes Sozialverhalten entwickeln.

Kommt es erst sehr lange nach dem Verlust, teilweise erst Jahre später, zu starker Trauer oder ist die Trauer sehr reduziert, so spricht man von verzögerter Trauer. Dies kann dazu führen, dass die Betroffenen ihre plötzliche Trauer oft dem Verlust nicht mehr zuordnen können. Diese Personen sind anfällig für psychische und körperliche Erkrankungen

 

Ob es zu einer pathologischen Trauer kommen kann hängt ab vom Charakter der Betroffenen Person, der Ursache und den Umständen des Todes und der Beziehung zwischen dem Verstorbenen und dem Hinterbliebenen ab.

Quelle: http://www.tk.de

 

Um mit einem solchen Verlust weiter leben zu können ist es unabdingbar wichtig, seine Trauer bewusst zu erleben und ihr Freiraum zu geben. In der Vergangenheit wurden viele Trauermodelle entwickelt um diesen Prozess zu unterstützen.

Im den Menüunterpunkten "Trauer" werden zwei dieser Trauermodelle aufgeführt.

 


Nach oben